Suchmaschinenoptimierung – lohnt sich das und was bringt es?

Man hört ja heute immer wieder, dass Suchmaschinenoptimierung nichts bringt. Es soll eher eine Art magisches Arbeiten ohne wirklichen Mehrwert sein. Das ist allerdings nicht so. Sogar Suchmaschinen wie Google geben Tipps und Empfehlungen, wie eine Seite optimiert werden soll um besser gefunden zu werden. Das hat nichts mit Magie zu tun sondern mit dem Aufbau der Website und dem Marketing im Internet für diese bzw. das eigene Business.

Onpage-Optimierung als Basis

Nicht nur aus Sicht der Suchmaschinen macht eine Optimierung einer Website oder eines Online-Shops Sinn. Auch Besucher haben sich an vieles Gewöhnt und haben ihre Vorlieben. Genau dafür gilt es, die Seite zu optimieren. Alles was für Besucher gut ist, ist auch für Suchmaschinen eine tolle Sache. Eine schnelle Ladezeit beispielsweise, lässt nicht nur die Herzen der Besucher sondern auch von Google und Co. höher schlagen.

Ein weiterer sehr wichtiger Faktor einer Website ist der eigentliche Inhalt. Es ist das oberste Gebot, dass dieser einen Mehrwert für die Besucher hat. Dieser Mehrwert hält die Besucher länger auf der eigenen Seite und das kennen dann auch Suchmaschinen wie Google. So einfach kann das Thema Suchmaschinenoptimierung sein. Auch wenn dies nur ein kleiner Bruchteil der Onpage-Optimierung ist, zeigt es doch sehr eindrucksvoll wie wichtig das Ganze für Besucher und Suchmaschinen ist. Alleine durch diese Onpage-Optimierung kann schon einiges für die Sichtbarkeit in Suchmaschinen gemacht werden. Außerdem verleiten gute Inhalte und eine sauber optimierte Website, die Besucher zu einem längeren Aufenthalt und so in der Regel auch eher zu einem Kauf.

Offpage-Optimierung ist nichts anderes als Marketing

Nicht wenige Personen verbinden mit der Offpage-Optimierung bei SEO den Aufbau von Links. Ganz Grob betrachtet geht es in aller Regel schon um Links, also um Verweise von anderen Websites auf die eigene.  Allerdings nicht nur! Offpage-Optimierung ist heute mehr mit PR und dem neuen Content Marketing verwandt als man denkt. Es geht darum sein eigenes Business aufzubauen. Es geht also darum eine Marke bzw. einen Namen aufzubauen umso natürliche Links zu generieren.

Google und auch andere Suchmaschinen schließen Linkkauf und andere schwarzen Maßnahmen aus, die das Ranking in ihrem Index beeinflussen sollen. Es wird gegen solche Taktiken vorgegangen, was sogar zum Ausschluss einer Seite aus dem Index führen kann.

Gegen Marketing bzw. eine gut durchdachte Kommunikationsstrategie hat keine Suchmaschine was. Dazu gehören so altmodische Sachen wie Pressearbeit und Offline-Marketing genauso wie Social Media Marketing, Affiliate Marketing und SEA. Gute Inhalte auf einer Seite in Verbindung mit tollen Marketingaktionen bringen dann das was jede Website braucht – nämlich Verweise bzw. Backlinks auf die eigene Website.

Bessere Rankings, mehr Besucher und so auch mehr Umsatz

Was bringen nun diese Maßnahmen von Offpage- und Onpage-Optimierung? Es geht bei der Suchmaschinenoptimierung darum eine bessere Sichtbarkeit in den Suchmaschinen zu erreichen und zwar im organischen Teil. Dies ist keine kurzfristige Aufgabe, sondern ein langfristiges Instrument und soll durch die bessere Auffindbarkeit mehr relevante Besucher auf die Seite bringen. Da diese Besucher dann ja auch genau nach etwas suchen, was die Website anbietet, sind diese Besucher natürlich Geld wert. So bringt Suchmaschinenoptimierung nicht nur mehr relevante Besucher, sondern dadurch auch mehr Umsatz. Dieser Effekt wird je nach Investition in Zeit und/oder Geld enorm ausfallen. SEO macht eine Menge Arbeit und ist nicht immer billig, allerdings sehr effizient.

Wo sonst bekommen sie genau die Besucher auf Ihre Website, die nach der eigenen Dienstleistung oder dem eigenen Produkt suchen. In Suchmaschinenoptimierung investieren, lohnt sich also in jedem Fall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.