Konsumentenpsychologie – Der E-Commerce-Checkout

 

 

Einfach einen Online-Shop ins Internet stellen, funktionierte gestern schon nicht mehr gut. Heute muss viel mehr beachtet werden. Wer sein zeigt Statistiken und Gewohnheiten, die hinter den Klicks der Einkäufer stecken. Wer seine Kunden kennt, kann viel schneller und effizienter auf diese eingehen und so mehr Umsatz generieren. Zufriedene Kunden sind schließlich die Grundlage des Erfolgs.

Lange Wartezeigen sind ein großes Problem bei einem Online-Shop. 57 % der Besucher verlassen eine Seite wenn diese zu lange waren müssen. Gar 80 % der potentiellen werden nie wieder auf diese Seite bzw. den Online-Shop kommen. Dies zeigt schon wie wichtig das ist.

Neben der Ladezeit ist natürlich auch die Optik bzw. das Design eines Online-Shops ein wichtiger Baustein. 92,6 % der Befragten gaben an, dass die Optik ein einflussreicher Faktor sei.  Produkte werden gar innerhalb von 90 Sekunden bewertet. Ein Urteil ist also schnell gefällt. Fotos bzw. Bilder sind also von entscheidender Wichtigkeit für die Kaufentscheidung von Kunden.

Produktvideos können ebenfalls sehr nützlich sein. Jeder zweite Kunde hat mehr Vertrauen in ein Produkt, nachdem er ein Produktvideo gesehen hat. Das ist sicherlich auch ein bisschen vom Produkt und den Kunden abhängig. Allerdings sollte dieser wichtige Faktor in jeden Fall ins Marketing-Budget miteinbezogen werden.

Business kundenorientiert ausrichtet und bestimmte Regeln beachtet, hat mehr Erfolg. Vor allem das Thema Usability ist eine tragende Säule des Erfolgs im Online-Business. Die Infografik von Vouchercloud.de

Auch Produktbewertungen nehmen für viel Kunden bzw. potentielle Kunden einen wichtigen Baustein bei der Kauentscheidung ein. 85 % aller Konsumenten lesen Online-Bewertungen lokaler Geschäfte, bevor sie einen Kauf tätigen. 79 % bewerten diese genauso wie persönliche Empfehlungen.

 

67,4 % der potentiellen Kunden brechen einen Kauf beim Kaufvorgang ab. Folgendes sind die Gründe dafür:

  • 41 % brechen wegen versteckter Kosten beim Kaufvorgang ab
  • 29 % brechen ab, wenn man sich beim Bestellen anmelden muss
  • 8 % brechen ab, weil keine Telefonnummer im Online-Shop vorhanden ist
  • 11 % brechen wegen unklarer Lieferbedingungen ab
  • 10 % brechen wegen einem langen und unübersichtlichen Bestellvorgang ab

 

Wie Besucher und Kunden sonst noch so psychologisch denken und was sie bei der Vermarktung mittels Online-Shop unbedingt beachten sollten, finden sie in der Infografik auf dieser Seite. Auch wenn sich die Infografik auf den US-amerikanischen Markt bezieht, besitzt diese meiner Meinung nach auch eine hohe Relevanz für deutsche Online-Shops. Leider gibt es noch sehr viele Shop-Betreiber, die das nicht wissen oder einfach nur nicht anwenden wollen. Ich als Online-Marketing-Experte kann nur empfehlen diese Fakten zu beachten. Es geht schließlich um ihre Einnahmen bzw. ihren Umsatz. Kundenorientierung ist heute das A und O.

 

Mehr zur Infografik gibt es www.vouchercloud.de

Die Infografik von Vouchercloud.de und viel mehr finden sie unter hier auf Vouchercloud.

 

Infografik von Vouchercloud.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.